Skip to main content
Das aktuelle Heft

Surprise Nr. 446

Vom 15. bis 29. März 2019

Jedes Kind versteht das Problem

Unser Autor jetzt auch. Bericht einer Selbstfindung in Sachen Klimawandel.

Mehr

Housing First
Zwei, die auszogen, das Wohnen zu lernen

Der Deutsche Harry Neumann und der Belgier Michel Dewulf waren beide obdachlos und wollen zurück in ein geordnetes Leben. Die Voraussetzungen könnten unterschiedlicher nicht sein.

Surprise Talk
#446: «Klimawandel»

Die zweite Ausgabe des neuen Podcasts Surprise Talk beleuchtet das Thema «Klimawandel». Redaktor Simon Jäggi berichtet über seine Arbeit, geänderte Verhaltensweisen und die Arbeit mit Klima-Aktivisten. Das Klima und ich - die Geschichte hinter der Geschiche im Surprise Nr. 446.

Surprise Talk
#445: «Housing First»

Die erste Ausgabe des neuen Podcasts Surprise Talk beleuchtet das Thema «Housing First». Redaktorin Sara Winter Sayilir spricht zu den Vorteilen des Konzepts und zu den Hintergründen bei der Entstehung der Titelgeschiche von Surprise Nr. 445.

All Inclusive
Hunger Games

In anderen Ländern gehören Crowdfunding-Aktionen von schwerkranken Menschen zum Alltag. Betroffene – oder deren Angehörige – müssen für eine teure medizinische Behandlung Spenden sammeln, weil sie keine Krankenversicherung haben. Das Prinzip beim Crowdfunding ist so einfach wie brutal: Wer zu wenig...

Strassenverkaufende
«Mein ganzes Leben krachte zusammen»

Karin Pacozzi, 52, verkauft das Surprise Strassenmagazin in Zug. Sie ist stolz darauf, ihr eigenes Geld zu verdienen – und auf ihre Tochter.

Die Sozialzahl
Teilzeit und Gender

Im zweiten Quartal 2017 arbeiteten in der Schweiz 1,7 Millionen Erwerbstätige Teilzeit, das sind knapp 37 Prozent aller Erwerbstätigen. Vor 20 Jahren waren es rund 28 Prozent. 59 Prozent der Frauen, aber nur 18 Prozent der Männer sind nicht vollzeitlich beschäftigt. Die Quote hat sich bei den...

Aktuell
Wir feiern unsere Verkaufenden - weltweit!

Während der #VendorWeek vom 4. bis 10. Februar zelebrieren wir unser weltweites Netzwerk: 9000 Strassenmagazin-Verkaufende in 35 Ländern sind im International Network of Street Papers (INSP) miteinander verbunden.

All Inclusive
Bitte lächeln!

Vielleicht haben Sie den Satz auch schon irgendwo gelesen: «The only disability in life is a bad attitude.» Auf deutsch: «Die einzige Behinderung ist eine schlechte Einstellung.» In den sozialen Medien kursiert diese Aussage oft in Kombination mit dem Foto eines niedlichen Mädchens, das mit zwei...

Strassenverkaufende
«Ja, ich habe Fehler gemacht»

Peter Conrath, 54, verkauft das Strassenmagazin am Zürcher Hauptbahnhof und ist Surprise-Stadtführer. Seine Geschichte ist jetzt auch in einem Buch nachzulesen.

20 Jahre Surprise
20 Jahre Surprise - die Medien berichten

20 Jahre Surprise. Darüber haben auch Zeitungen, Onlineportale und Radiosender in der ganzen Schweiz berichtet. Hören Sie sich hier erfrischende Interviews mit Verkaufenden und Stadtführenden an und lesen Sie mehr über die spannende Geschichte von Surprise.

Surprise Frauentour
Frauenarmutstouren
Schattenwelten – Frauen auf der Gasse

Seit 2018 bietet Surprise Soziale Stadtrundgänge zum Thema Frauenarmut an. Erfahren Sie auf thematisch unterschiedlichen Frauenarmutstouren in Basel, Bern (und ab Winter 18/19 auch in Zürich) was es für Frauen bedeutet, aus dem sozialen Netz zu fallen, wie Sucht und Gewalt oder psychische...

Strassenfussball
Fiebern Sie mit!

Hier finden Sie den Saisonbetrieb 2019 der Surprise Strassenfussball-Liga im Überblick. Die neue Saison startet am 6. April. Wir laden Sie herzlich ein, bei den Turnieren unsere Liga in Aktion zu erleben.

Aktuell
Momente des Scheiterns

IV-Bezüger sollen in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden, so wünschen es die Sanierer. Einfacher gesagt als getan. Nun wurden in einer breit angelegten Studie erstmals die Betroffenen selbst befragt.

Strassenfussball
Einmal im Leben mittendrin

In Mexiko ist am 18. November der Homeless World Cup 2018 zu Ende gegangen. Wir haben die Spieler unserer Nationalmannschaft gefragt, was sich durch die Teilnahme am HWC für sie verändert hat.

Strassenverkaufende
«Wo sollte ich hin?»

Haimanot Ghebremichael, 44, verkauft Surprise bei der «Welle» am Berner Hauptbahnhof. Mit drei Jobs gleichzeitig schaffte sie den Schritt aus der Sozialhilfe.

Beratung und Begleitung
Verkaufsschulungen

Surprise unterstützt die Verkaufenden des Strassenmagazins nicht nur mit Beratung und Begleitung im Alltag, sondern bietet zusätzlich Verkaufsschulungen an. Zwischen Mai und Juli fanden die erste Schulungen in unserer neuen Aussenstelle in Aarau und in unseren Regionalstellen in Bern und Zürich...

Strassenverkaufende
«Jetzt arbeite ich an mir»

Werner Hellinger, 65, wird von allen nur Elvis genannt. Nach einer längeren Pause will er bald wieder als Surprise-Stadtführer unterwegs sein.

Strassenfussball
Powered by Swiss Football League

Seit der Saison 2017 ist die Swiss Football League Hauptsponsor für den Surprise Strassenfussball. Der Clip porträtiert den Strassenfussball und präsentiert die Zusammenarbeit mit der Swiss Football League.

Tag der offenen Tür
Wir sagen DANKE!

Am Samstag, 1. September durften wir mit vielen Besuchern, Verkaufenden, Fussballspielern, Chorsingenden, Stadtführern, Sponsoren und Unterstützern ein wunderbares Geburi-Einweihungsfest feiern und ihr alle habt dazu beigetragen. Darum möchten wir DANKE sagen - von ganzem Herzen.

Surprise wirkt
Surprise wirkt

Surprise wird 20. Zur Feier dieses Geburtstags schenken wir euch unter dieser Rubrik die Texte online, die uns am meisten berührt haben.