Skip to main content

Surplus

Das notwendige Extra

Wie viele Surprise-Hefte müssten Sie verkaufen, um davon in Würde leben zu können? Hätten Sie die Kraft?

 

Wussten Sie, dass einige unserer Verkaufenden fast ausschliesslich vom Heftverkauf leben und keine Sozialleistungen vom Staat beziehen? Das fordert sehr viel Kraft, Selbstvertrauen sowie konstantes Engagement. Und es verdient besondere Förderung. 

 

Mit dem Begleitprogramm SurPlus bieten wir ausgewählten Verkaufenden zusätzliche Unterstützung. Sie erhalten insbesondere Taggeld bei Krankheit, 25 Tage bezahlte Ferien und das Monatsabonnement für den öffentlichen Nahverkehr. Bei Problemen im Alltag stehen ausgebildete Mitarbeitende in Zürich, Basel und Bern den SurPlus-Teilnehmenden mit Rat und Tat zur Seite.

 

Das Themenspektrum der Beratung und Begleitung ist so vielfältig wie die Lebenssituationen der SurPlus-Teilnehmenden. Es geht um Gesundheit, Schulden, die familiäre Situation, Wohnungs- oder Jobsuche. Wir helfen auch beim Umgang mit Behörden und vernetzen unsere Surprise-Verkaufenden bei Bedarf mit anderen Beratungs- und Hilfsangeboten.

Derzeit unterstützt Surprise 15 Personen mit dem SurPlus-Programm.

Beratung und Begleitung | SurPlus
Ricardo Da Costa

Um der Armut zu entkommen, verliess Ricardo Da Costa 2003 Guinea-Bissau, wo seine Familie immer noch lebt. Der gelernte Mechaniker arbeitete zuerst als Bauarbeiter in Portugal und Italien. 2013 kam er...

Beratung und Begleitung | SurPlus
Josiane Graner

Josiane Graner, Juristin, wurde in ihrem Leben von schweren Schicksalsschlägen getroffen. Sie kämpft und steht immer wieder auf. Ein Geschäftsprojekt, das sich zum Flop entwickelte, führte sie 2010 zu...

Beratung und Begleitung | SurPlus
Daniel Stutz

Daniel Stutz, geb. 1973, verkauft seit sechs Jahren das Strassenmagazin Surprise in Zürich und arbeitet zusätzlich als Surprise-Stadtführer. Als Jugendlicher muss er das Gymnasium abbrechen und lebt...

Beratung und Begleitung | SurPlus
Tatjana Georgievska

Tatjana Georgievska ist seit 9 Jahren Surprise-Verkäuferin in Basel. Die 47-Jährige flüchtete 2009 aus Mazedonien und in der ersten Zeit lebte sie ohne ihre Kinder hier. Dies war eine schwere und...

Beratung und Begleitung | SurPlus
Abbas Haidari
Beratung und Begleitung | SurPlus
Anka Stojko
Beratung und Begleitung | SurPlus
Roberto Vicini
Beratung und Begleitung | SurPlus
Anja Uehlinger
Beratung und Begleitung | SurPlus
Ralf Rohr
Beratung und Begleitung | SurPlus
Negasi Garahlassie
Beratung und Begleitung | SurPlus
Kibrom Misfun
Beratung und Begleitung | SurPlus
Elsa Fasil
Beratung und Begleitung | SurPlus
Haimanot Ghebremichael
Beratung und Begleitung | SurPlus
Meryem Menur
Beratung und Begleitung | SurPlus
Nikola Babic