Skip to main content

SURPRISE NR. 433

Vom 7. bis 20. September

 

Wer hat Angst vorm bösen Wolf? Das fragen wir die Bauern, Tierschützerinnen und Älpler im Wallis. Die Frage nach der Rückkehr der Raubtiere in unseren Lebensraum erhitzt die Gemüter und lässt Weltsichten aufeinanderprallen. Andres Eberhard und Marco Frauchigerhaben sich auf Fährtenlese begeben. 
Urs Saurer wollte nach Kamerun auswandern. Der Plan ist an einer schweren Malariainfektion gescheitert. Nun muss der dienstälteste Surprise-Verkäufer in Basel einen neuen Plan für seine Zukunft entwerfen. Sara Winter SayilirRoland Schmid und Birgit Lang haben ihm dabei über die Schulter geschaut. 
Alaa Amoka stiftet Frieden. Selbst vor dem Krieg in Syrien geflüchtet, steckt der Kurde seine Energie heute in den Fussball. Das Bieler Strassenfussballteam hat er von einem foulenden Grüppchen zum Fairness-Pokal-Gewinner gemacht. Im November spielt Amoka am Homeless World Cup in Mexiko. Benjamin von Wyl und Roland Schmid haben ihn und seine Spieler getroffen. 
Georg Gindely, die letzten 10 Monate unersetzliches Mitglied der Redaktion, verabschiedet sich mit einem Bericht zum Kongress des INSP aus dem regulären Redaktionsleben. Glücklicherweise bleibt er uns noch als Verantwortlicher für das Surprise-Porträt erhalten – was er in dieser Ausgabe auch selbst geschrieben hat – während er sich gleichzeitig zum Lehrer ausbilden lässt. 
Ausserdem mit Kolumnen von Yvonne Kunz, Marie Baumann, einer lustvollen Vorschau von Monika Bettschen zum Luststreifen Film Festival Basel und dem Fortsetzungskrimi von Stephan Pörtner (nachzuhören und zu -lesen unter www.surprise.ngo/krimi). 
Alles liebevoll zusammengestellt von der Heftverantwortlichen Diana Frei.

  

Archiv