Skip to main content

Surprise Nr. 424

Vom 4. bis 17. Mai 2018

Zucker ist ungesund. Das wissen wir. Und nehmen trotzdem durchschnittlich 120 Gramm am Tag zu uns. Das macht auf Dauer krank. Wie also dafür sorgen, dass weniger konsumiert wird? Mexiko macht's vor: mit einer Zuckersteuer. Konsumentenschützer Alejandro Calvillo hat sich massgeblich dafür eingesetzt. Mit welchem Ergebnis und zu welchem Preis lesen Sie im Interview mit Simon Jäggi

Übergewicht hierzulande ist nicht nur ein gesundheitliches Problem, es ist auch eng mit sozialer Stellung und Bildungsgrad verquickt, wie Andres Eberhard festgestellt hat.
Passend dazu hält Fatima Moumouni ein flammendes Plädoyer für die Schönheit der Plauze. 

Eine sehr ernste Geschichte hält Bartl von Laffert für Sie bereit: Im Flüchtlingslager in Uganda wohnen Täter und Opfer des südsudanesischen Bürgerkriegs Tür an Tür. So wie Gatwich und Ayen. Von Versöhnung ist jedoch wenig zu spüren. Mit Bildern von Moritz Richter. 

Ausserdem mit einem Rückblick auf 40 Jahre Solothurner Literaturtage von Monika Bettschen, einem Ausflug ins museum schaffen von Eva Hediger, Trennungsschmerz mit Florian Burkhardt, einer neuen Folge #AggloBlues von Stephan Pörtner (zum Nachlesen und Hören auch hier.), der beeindruckenden Surprise-Verkäuferin Etagegenhu Tadesse im Porträt von Georg Gindely, Worten zur Zukunft von Paola Gallo und messerscharfen Berechnungen zu den Auswirkungen vom Sparen im Sozialstaat von Carlo Knöpfel.