Skip to main content

Surprise Nr. 447

Während wir in der Schweiz bei einer Tasse #Kaffee vor allem über die besten Zubereitungsmethoden, über Sortenreinheit, Kapselwahn und die Umweltfolgen diskutieren, löst unser beliebtestes Heissgetränk an seinem Ursprungsort im Hochland von #Äthiopien ganz andere Konflikte aus: Hier streiten zwei Orte darum, wer den Zauber der Bohnen zuerst entdeckt hat. Daran hängen Tourismusgelder, Verkaufsargumente und die Frage nach Identität. Conradin Zellweger und Marco Frauchiger waren vor Ort.

Nach 41 Jahren als Lastwagenfahrer kommt Heinz Spannenberger nicht einmal auf die deutsche Durchschnittsrente. Nun verbringt er seinen Lebensabend mit der Suche nach Pfandflaschen in Abfalleimern. Über #Altersarmut in Deutschland berichten Christina Fleischmann und Emily Piwowar.

Nora Zukker nimmt uns mit auf einen Audiowalk vom sogar theater durch den Zürcher Kreis 5, Monika Bettschen hat sich den Film Il mangiatore di pietre von Nicola Bellucci angeschaut, Christopher Zimmer empfiehlt ein Buch für Kinder, die ihre Rechte wahrnehmen wollen, Yvonne Kunz über ein einsichtiges Betrügerpärchen, Semhar Negash ärgert sich über die fehlende Durchsetzung der Kinderrechtskonvention im Asylbereich und Marie Baumann rückt das mediale Bild des genüsslichen IV-Rentners zurecht. 

Verkäufer Abdoulie Gikineh erzählt im Surprise-Porträt von seinem Traum, seine Söhne bald wieder in die Arme schliessen zu können. Aufgezeichnet und fotografiert von Georg Gindely und Lucia Hunziker.

angebote/strassenmagazin/krimi/?fbclid=IwAR2twSHeYvosTJVKZlCQcbnFgdt9YqaM40yRYOXGx-u4u1tKObZpO9nChmk

Archiv