Skip to main content

Surprise Nr. 462

1. bis 14. November 2019

Christine ist FC Schalke 04 Fan und sitzt im Rollstuhl. Thomas fährt einen blauen Bulli und ist #Sexualbegleiter. Einmal im Monat besucht er Christine und schläft mit ihr – gegen Bezahlung. Lest dazu die hautnahe Reportage von Carolin Gißibl und Fabian Melber– sie berührt garantiert.

Im Anschluss daran gibt es einen Bericht von Joanie de Rijke und Sebastian Backhaus über ein Rehabilitionszentrum im Nordosten von #Syrien. Dort werden ehemalige Kindersoldaten der Islamisten auf ein Leben nach dem Krieg vorbereitet. Als uns diese Geschichte angeboten wurde, war sie eine voller Hoffnung. Und nun? Es ist der Krieg zurückgekehrt in dieses Gebiet und das Schicksal der Jungs ist ungewiss.

In unserer Gerichtskolumne geht Yvonne Kunz der Frage nach, wie (un-)verhältnismässig staatliches Handeln ist, Fatima Moumouni zuckt ob eines KLOOOONGGK KRRL zusammen und Carlo Knöpfel stellt sich eine Schweiz ohne Sozialstaat vor. Stephan Pörtner schliesslich macht auf seiner #TourdeSuisse einen Zwischenhalt in #Herisau.

Im Kulturteil berichtet das Kollektiv AJAR von einer Sofalesung in #WarschauDiana Frei bespricht den neuen Film von Ken Loach «Sorry We Missed You» und Monika Bettschen stellt das Autorinnenkollektiv RAUF vor, das sich gegen #Sexismus im Literaturbetrieb einsetzt.

Abgerundet wird die neue Ausgabe mit einem Porträt des Surprise-Verkäufers Alex Kobold von Isabel Mosimann.

Eine wunderbare Lektüre wünschen wir Euch!

Archiv