Skip to main content
Die Schweiz schreibt
In siebzehn Wochen zum eigenen Buch

Das Kulturprojekt Edition Unik ermutigt alle Menschen, Geschichten aus ihrem Leben aufzuschreiben.

Wie oft hört man den Satz: «Schreib doch ein Buch darüber», wenn jemand eine spannende Anekdote aus seinem Leben erzählt. Aber nur wenige lassen sich auf das Abenteuer ein, die Ereignisse für die Nachwelt aufzuschreiben. Zu gross ist die Angst, der Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Sei es, weil man kein routinierter Schreiber ist oder weil man schlicht nicht weiss, ob der eigene Stoff etwas taugt.

Das Schreibprojekt Edition Unik hat diese Zweifel vieler Menschen, die von einem eigenen Buch träumen, erkannt und bietet seit 2015 einen Rahmen, in dem Interessierte während siebzehn Wochen ihre Geschichte zu Papier bringen können. Pro Jahr gibt es zwei Schreibrunden. Jede ist unterteilt in drei Etappen: Erinnerungen sammeln, Geschichten sortieren, Buch gestalten.

Die Teilnehmenden arbeiten mit einer eigens entwickelten Schreib-App, und es gibt Lesungen und Veranstaltungen, wo man sich über das Schreiben austauschen kann. «Wir übernehmen Struktur und Organisation, damit sich die Teilnehmenden ganz auf den Inhalt ihrer Geschichten konzentrieren können. In der Edition Unik gibt es auch keine inhaltlichen Vorgaben. Darum ist die Bandbreite der behandelten Themen riesig», sagt Projektleiter Frerk Froböse. Nun könnte man versucht sein zu denken, dass so etwas schnell einmal in einer Ego-Show mündet. «Das Gegenteil ist der Fall», sagt Froböse. «Die Teilnehmenden erleben das Projekt als Chance, sich ernsthaft schreibend mit einschneidenden Erlebnissen zu beschäftigen, entweder nur für sich selbst oder um Erfahrungen weiterzureichen.» Bei den Schreibenden gebe es zwei Kategorien. «Es gibt jene, die genau wissen, worüber sie schreiben möchten und dafür im Buch den passenden Ausdruck suchen. Und es gibt solche, die noch nicht wissen, wohin die Reise geht, also mehr am Prozess interessiert sind. Edition Unik wird beiden Bedürfnissen gerecht, sodass alle am Ende der Schreibrunde ein fertiges Buch in den Händen halten können.» Mittlerweile hat die Edition Unik bereits über 350 Bücher hervorgebracht. Die nächste Schreibrunde startet im Januar 2020.