Skip to main content

Unser Stadtführer-Team in Bern: Franziska Lüthi, André Hebeisen, Hanspeter Deflorin und Roger Meier. Foto: Ruben Hollinger

Soziale Stadtrundgänge
NEU: Soziale Stadtrundgänge in Bern

2018 feiert Surprise sein 20-Jahre-Jubiläum und startet gleich mit sensationell guten Neuigkeiten ins Jubiläumsjahr. Ab Mitte Januar können wir die Sozialen Stadtrundgänge endlich auch in Bern anbieten.

Genau fünf Jahre ist es her seit Surprise die ersten Sozialen Stadtrundgänge in Basel lancierte. Ein Jahr später folgte Zürich. Seither hat Surprise das rege genutzte Angebot stetig ausgebaut. Unsere Stadtführer und Stadtführerinnen kennen Armut, Ausgrenzung und Obdachlosigkeit aus eigener Erfahrung und zeigen als Experten der Strasse die beiden Städte aus dieser Perspektive. Zahlreiche Einzelpersonen und Gruppen wie Schulklassen oder Berufsteams aus unterschiedlichsten Branchen haben seither an einem unserer Sozialen Stadtrundgänge teilgenommen. 

Pünktlich zum 20. Geburtstag von Surprise im noch taufrischen Jahr 2018 ist es soweit: Neu können wir auch in Bern diesen Perspektivenwechsel anbieten. Unser Stadtführer-Team vor Ort steht in den Startlöchern und ist seit Dezember mit Testtouren in Bern unterwegs. Ab dem 22. Januar bietet Surprise dort zwei thematisch verschiedene Touren an. Tour 1 fokussiert auf das Thema Obdachlosigkeit, während Tour 2 sich der Armutsfalle Arbeitslosigkeit widmet. Ab Frühjahr 2018 wird es eine dritte Tour zum Thema Armut und Sucht geben. 

Weitere Infos zu den Touren, Terminen und unserem Berner Team, ebenso wie das Online-Buchungstool finden Sie ab dem 9. Januar hier.