Skip to main content

Paola Gallo (l.) übergab am 1. Oktober 2019 die Geschäftsführung von Surprise an Jannice Vierkötter (r.). Fotos: Matthias Willi/Tobias Sutter

Homepage News
Neue Geschäftsführerin

Surprise hat seit dem 1. Oktober eine neue Geschäftsführerin. Jannice Vierkötter, bisher Geschäftsleitungsmitglied, tritt die Nachfolge von Paola Gallo an.

Der Vorstand von Surprise hat Jannice Vierkötter zur neuen Geschäftsführerin des Vereins ernannt. Sie löst Paola Gallo ab, die nach neun Jahren die operative Führung abgibt. Jannice Vierkötter tritt ihre neue Funktion Anfangs Oktober an.

Wir bedanken uns bei Paola Gallo für die gute Zusammenarbeit und freuen uns auf eine weiterhin fruchtbare Zukunft mit Jannice Vierkötter.


Rückblick von Paola Gallo

Dankbarkeit und Zufriedenheit erfüllen mich, wenn ich auf die Zeit zurückblicke, die ich Geschäftsleiterin von Surprise war. Und die neun Jahre Surprise waren eine Berg-und-Talfahrt der Gefühle und der Überraschungen.

Bei Surprise lernte ich sehr schnell, meine inneren Bilder abzulegen, die ich von sogenannt «Randständigen» hatte. Als ich bei Surprise begann, war die Situation schwierig. Der Betrieb hatte zum damaligen Zeitpunkt grosse finanzielle und strukturelle Probleme. Regelmässig standen Surprise-Verkaufende an meiner Bürotür und boten mir ihre Unterstützung an. Ich war irritiert und dachte: «Das sind doch hilfsbedürftige Menschen. Ich muss ihnen helfen, nicht umgekehrt.» Aber ich lernte sehr schnell: Die Menschen, die Surprise verkaufen, haben zwar wenig Geld – sie sind aber reich an Lebenserfahrung. Sie wissen, was es heisst, Schwierigkeiten anzupacken. Sie wissen, wie sie den Widerständen trotzen können.

Ich bin euch, liebe Verkaufende, liebe Strassenfussballer und lieber Strassenchor, liebe Stadtführerinnen und Stadtführer, dankbar, dass ich von euch gelernt habe, was es heisst, Menschen wirklich auf Augenhöhe zu begegnen. Ich bin euch dankbar für eure unermüdliche Unterstützung in all den Jahren. Auch all meinen Mitarbeitenden bei Surprise bin ich dankbar. Ich durfte Menschen kennenlernen, für die Arbeit nicht eine Pflichterfüllung ist, sondern eine Mission. Mit euch durfte ich meine Vorstellung von flacher Hierarchie, selbstorganisierten Teams und grösstmöglicher Selbstverantwortung und Mitbestimmung umsetzen. Dank euren ehrlichen und wertschätzenden Rückmeldungen konnte ich in meiner Rolle wachsen.

Letztes Jahr feierten wir 20 Jahre Surprise. Ich fühlte eine wohltuende Zufriedenheit, in die sich etwas Stolz mischte. Gleichzeitig hörte ich eine innere Stimme: «Deine Arbeit bei Suprise ist getan. Du kannst gehen, wenn es am schönsten ist.»

Ich bin überglücklich, Surprise an meine Kollegin Jannice Vierkötter zu übergeben. Sie wird mit ihrer überlegten und liebevollen Art und ihrer grossen Kompetenz Surprise weiterführen.


Ausblick von Jannice Vierkötter

Wie viele Menschen sind Ihnen in Ihrem Leben begegnet, die Ihnen das Gefühl gegeben haben, dass Sie wichtig sind und etwas können? Die Ihnen eine Chance gegeben haben, sich und Ihre Fähigkeiten zu zeigen und die an Sie geglaubt haben? Für mich ist Paola Gallo, die abtretende Geschäftsleiterin von Surprise, so ein Mensch. Sie gab mir die Chance, mein Können unter Beweis zu stellen, als ich 2016 an ihrer Seite in die Geschäftsleitung von Surprise einsteigen durfte. Paola Gallo glaubte an mich und meine Fähigkeiten. Das ist nicht selbstverständlich. Nicht alle haben das Glück, jemandem zu begegnen, der sie unterstützt und fördert.

Im Gegenteil. Viele Menschen, die zu Surprise kommen, sind enttäuscht, frustriert und verletzt, weil ihnen niemand etwas zutraut oder sieht, was sie können. Bei Surprise ist dies anders. Wir glauben an die Ressourcen unseres Gegenübers und sind bereit, in sie zu investieren. Das ist einer der Gründe, warum ich mich sehr freue, die Geschäftsleitung von Surprise zu übernehmen. Denn Surprise schenkt Mut, Zuversicht und Vertrauen in sich und die eigenen Fähigkeiten. Es macht stolz, ein Teil der Surprise-Familie zu sein.

Das soll auch in Zukunft so bleiben. Dafür stehe ich ein. Ich werde mich als neue Geschäftsleiterin weiterhin für das einsetzen, wofür Surprise heute steht: für Erwerbsmöglichkeiten im Heftverkauf, als Stadtführer oder im Rahmen eines Chancenarbeitsplatzes. Aber auch Angebote, die den sozialen Zusammenhalt und die gesellschaftliche Teilhabe fördern, wie der Strassenchor, der Strassenfussball oder das Solidaritätsnetzwerk Café Surprise, sind mir ein besonderes Anliegen.

Ich bedanke mich von Herzen bei Paola Gallo für ihr Vertrauen, ihre Unterstützung und die Chancen, die sie mir gegeben hat. Ich bedanke mich ebenso bei allen Leserinnen und Lesern, die an die Menschen hinter Surprise glauben: an die Verkaufenden, die Stadtführerinnen und Chorsänger, die Strassenfussballer und Mitarbeitenden. Unterstützen Sie uns weiterhin. Ohne Sie wäre die wichtige Arbeit von Surprise nicht möglich.