Skip to main content
Strassenfussball
Schweizermeisterschaft in Bern

Am Sonntag, 23. September fand die Schweizermeisterschaft im Strassenfussball auf dem Bundesplatz in Bern statt. Zehn Teams spielten bei bestem Fussballwetter um sieben Pokale. Die Surprise Nationalmannschaft bestritt ihr erstes Testspiel vor dem Homeless World Cup im November in Mexico-City.

Das Wetter auf dem Bundesplatz in Bern meinte es gut mit uns. Die Sonne lachte vom Himmel und das Bundeshaus warf zeitweise einen angenehmen Schatten auf die ausgesteckten Strassenfussball-Arenen. Wo der Schatten fehlte, sorgte eine kühle Bise für Abkühlung.

Zehn Teams fanden den Weg auf den Bundesplatz und somit wurden in zwei Kategorien die Schweizermeister im Surprise-Strassenfussball erkoren. Das Turnier war von Fairplay geprägt und die Schiedsrichter verteilten gleich mehrere grüne Karten. Die grüne Karte wird bei besonders fairen Aktionen seitens der Spieler vergeben. Neben der Punkte aus Sieg oder Unentschieden werden beim Surprise-Strassenfussball auch die Punkte für Fairplay auf und neben dem Platz festgehalten. Der Gewinner wird mit dem prestigeträchtigen Fairplay-Pokal ausgezeichnet. 

Den Preis für das fairste Team durfte dieses Jahr das Team Dragons aus Basel in die Luft stemmen. Den ersten Rang in der Kategorie A holte sich das Team Royal Action Biel. Den ersten Platz in der Kategorie B ging an das Team Tramelan United. Sie werden bei der nächsten Schweizermeisterschaft in der Kategorie A antreten.

Um 13.30 Uhr bestritt die Surprise-Nationalmannschaft ihr erstes öffentliches Testspiel vor dem Homeless World Cup (HWC) in Mexico-City. Gegner waren unter anderen Nationalrat Beat Jans, Liedermacher Oli Kehrli, Kulturreporterin Gisela Feuz und Schauspieler Leonardo Nigro. Die Surprise-Nati konnte einen standesgemässen 11:2 Sieg einfahren.

Die Abschlusstabellen der Schweizermeisterschaften 2018:

Fairplay: Dragons Basel

Kategorie A:
1. Royal Action Biel
2. CSA Sélection Aarau
3. FAFI Zürich
4. Team Olten
5. Team Zofingen

Kategorie B:
1. Tramelan United
2. Streetsoccer Bärn
3. Dragons Basel
4. Azatlaf Tessin/Team Glarus
5. FC Surprise Zürich 

Fotos: Roland Schmid
Fotos: Roland Schmid
Fotos: Roland Schmid
Fotos: Roland Schmid
Fotos: Roland Schmid
Fotos: Roland Schmid
Fotos: Roland Schmid