Skip to main content

Über die Beratung und Begleitung

Emphatisch und gratis

Einen Stapel Strassenmagazine abholen, den nächsten Stadtrundgang oder das letzte Turnier der Strassenfussball Liga besprechen – und gleich um Rat fragen wegen der Krankenkassenrechnung: Das können die Strassenmagazin Verkaufenden, Stadtführer, Strassenfussballer oder Chorsängerinnen in Basel, Bern und Zürich. Die Surprise Mitarbeitenden sind dafür geschult und nehmen sich Zeit. 

Ob bei der Wohnungs- und Arbeitssuche, Schulden, beim Umgang mit Behörden und administrativer Korrespondenz, bei Rechtsfragen, bei familiären Krisen oder Suchtproblemen – für zirka 400 sozial benachteiligte Menschen in der ganzen Schweiz ist diese umfassende und niederschwellige Beratung und Begleitung eine unentbehrliche Stütze im Alltag.